„Hinter den Kulissen“ im Kieler Landtag

Land-Frauen Verein Bad Bramstedt & Umgebung e.V. besuchten den Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck in Kiel.

Bad Bramstedt/Kiel – Unter dem Motto „Hinter den Kulissen“ hatte der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck aus dem Wahlkreis Segeberg-West den Land-Frauen Verein Bad Bramstedt & Umgebung e.V. in den Kieler Landtag eingeladen.

Direkt mit dem Bus kamen die 40 Damen des Land-Frauen Vereins in Kiel vor dem Landeshaus gefahren. In der Eingangshalle des Landtages empfang der CDU-Landtagsabgeordnete Plambeck die Gäste und führte sie zum Plenarsaal. Hier konnten die Landfrauen direkt auf den Stühlen der Abgeordneten platznehmen. Plambeck erzählte über seine Arbeit im Landtag und im Wahlkreis. „Es ist eine vielseitige Aufgabe mit den Sitzung im Plenum und den Ausschüssen und den Gesprächen im Wahlkreis“, beschrieb Plambeck seine Tätigkeit. „Die Stunden darf man nicht zählen, aber es macht unglaublich viel Spaß“, berichtete Plambeck.

Vom Plenarsaal ging es dann in die Ausschussräume und in die Räumlichkeiten der CDU-Landtagsfraktion. „Hier trifft sich die Fraktion jeden Dienstagnachmittag um sich zu beraten“, erzählte Plambeck. So konnten die 40 Landfrauen direkt am Tisch im Fraktionssitzungsaal sitzen.

Als besonderer Gast kam der bildungspolitische Sprecher Tobias Loose dazu und berichtete aus seinem Tätigkeitsfeld der Bildungspolitik.

Veröffentlicht unter Allgemein |

AKK und Niclas Herbst in Henstedt-Ulzburg (Presse)

AKK mit Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann im Gespräch über Landespolitik

Herzlich willkommen – Waldemar Bianga und Gero Storjohann MdB

HH Abendblatt Norderstedter Zeitung

AKK“ schwört die CDU auf die Europawahl ein

Annegret Kramp-Karrenbauer spricht bei Besuch in Henstedt-Ulzburg auch über Klimapolitik und Entwicklung der ländlichen Räume.

Henstedt-Ulzburg. Die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat während des Frühlingsempfangs der Henstedt-Ulzburger Christdemokraten ihre Vorstellungen des Zusammenlebens in Europa und Deutschland vorgestellt. Vor 350 Besuchern bei der Paul Hildebrandt AG, eines Verpackungsunternehmens mit 330 Mitarbeitern und bundesweit 14 Niederlassungen, warnte sie davor, bei der Europawahl ein Parlament zu wählen, „in dem diejenigen, die europafeindlich sind, die Mehrheit haben“. Sie verwies auf das Brexit-Desaster und genau die EU-skeptischen Kräfte, die für das „Chaos in Großbritannien“ verantwortlich seien….

….Es wird deutlich, wie komplex der Spagat ist, nationale und europäische Interessen in Einklang zu bringen. Zum Beispiel beim Klimaschutz, der alle Bereiche des täglichen Lebens tangiert – das kommt auf den „Fridays for Future“-Demonstrationen wie Freitag in Norderstedt zur Sprache. „Die Frage der Umwelt ist zu wichtig, um sie nur den Grünen zu überlassen. Als größte Volkspartei müssen wir eigene Antworten geben und uns um die Themen der Zukunft kümmern“, sagte die Unions-Chefin. „Auch, wenn wir einiges in der eigenen Partei ändern müssen.“

Veröffentlicht unter Allgemein |

Europa Tour – Info-Material ist eingetroffen

Veröffentlicht unter Allgemein |